Lektoren

Lektoren/Lektorinnen (lat.: [Vor-]Leser) sind Gemeindeglieder, die entweder durch Lesen biblischer und anderer liturgischer Texte aktiv an der Gestaltung von Gottesdiensten ehrenamtlich teilhaben (Einfacher Lektorendienst) oder durch eine Ausbildung dazu befähigt sind, als Lektoren ehrenamtlich Gottesdienste zu leiten (Qualifizierter Lektorendienst).

Gemeindeglieder, die den einfachen Lektorendienst versehen, werden in Verantwortung der jeweiligen Gemeinden auf diesen Dienst vorbereitet. Für den qualifizierten Lektorendienst ist eine Ausbildung erforderlich, die über einen längeren Zeitraum in unterschiedlichen Kursmodellen stattfinden kann. Sie kann von Kirchenkreisen oder Propstsprengeln durchgeführt werden oder durch den Gemeindedienst der EKM (www.gemeindedienst-ekm.de/gottesdienst/lektoren).

Lektoren, die eine Ausbildung zum qualifizierten Lektorendienst abgeschlossen haben, können auf Empfehlung ihres Gemeindekirchenrates durch den zuständigen Superintendenten mit dem Dienst eines Lektors für Wortgottesdienste beauftragt werden. Sie werden in einem Gottesdienst in ihren Dienst eingeführt.

Qualifizierte Lektorinnen und Lektoren leisten mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen wichtigen Dienst für das gottesdienstliche Leben in der EKM. In Aufbaukursen kann das Erlernte zusammen mit den Erfahrungen der Praxis reflektiert und vertieft werden.

Alle zwei Jahre findet der Mitteldeutsche Lektorentag statt. Er will die Gemeinschaft der LektorInnen stärken und eine Möglichkeit zu Austausch und Fortbildung schaffen.

 

Kirchengemeinden


 

Angebote | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis
Erfurt
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.
Amos 9,13-14 Offenbarung 22,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen