Gehörlosenseelsorge

Die Evangelische Gehörlosengemeinde im Kirchenkreis Erfurt


In Erfurt leben etwa 200 Gehörlose. Davon sind etwa 20% evangelische Gemeindeglieder.

Der Einzugsbereich der Gemeinde reicht von Erfurt über Elxleben, Dachwig, Sömmerda, Weißensee, Heiligenstadt bis nach Kassel. Gehörlose nehmen weite Wege in Kauf, um Gottesdienst zu feiern und um sich zum Austausch zu treffen.

Die Evangelische Gehörlosenarbeit hat in der Thomasgemeinde eine lange Tradition. Im Januar 2008 übernahm Pfarrerin B. Uebach-Larisch die Gehörlosenseelsorge in Erfurt.

Jeweils am ersten Sonntag im Monat feiert die Gemeinde um 15:00 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus in der Puschkinstraße 11.
Alle Gehörlosen und auch Schwerhörigen sind dazu recht herzlich eingeladen. Nach der gottesdienstlichen Feier ist genug Zeit zum Plaudern bei Kaffee und Kuchen.

Das jährliche Sommerfest mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Thomaskirche ist eine gute Begegnungsmöglichkeit zwischen hörenden und gehörlosen Gemeindegliedern. Katholische Gehörlose sind ebenfalls eingeladen. Darüber hinaus gibt es ökumenische Begegnungen bei der gemeinsamen Faschingsfeier und bei einem jährlichen Samstagabendgottesdienst im Augustinerkloster. Auch zu Martini versammelt sich eine ökumenische Gehörlosengemeinde vor den Domstufen.

Bei Fragen zum Thema Gehörlosenseelsorge und Gebärdensprachdolmetscher wenden Sie sich bitte an:

Pfarrerin Bianka Uebach-Larisch
Marbacher Gasse 41
99084 Erfurt
Fon:    0361/3418307
Mobil:  0151-42550102
E-Mail: bianka.uebach@googlemail.com

 

Kirchengemeinden


 

Angebote | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis
Erfurt
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.
Amos 9,13-14 Offenbarung 22,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen