Friedenslicht soll in Erfurt leuchten

Das Friedenslicht von Bethlehem. Vergrößern
Das Friedenslicht von Bethlehem.

(14. Dezember 2017) — Kirchenkreis Erfurt

Jedes Jahr entzündet ein Kind in Bethlehem im Norden von Jerusalem ein Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi. Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland später an über 500 Orten weitergegeben. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden: Grenzen und Barrieren zwischen Menschen sollen abgebaut, Freundschaften geschlossen werden. Dies ist seit nunmehr 23 Jahren Tradition.

Damit zu Weihnachten das Friedenslicht aus Bethlehem in vielen Wohnungen in Erfurt leuchtet, laden die Pfadfinder vom "Stamm St. Elisabeth zu Erfurt" neben den Erfurter Bürgern auch die Vertreter von Institutionen, Gemeinden, Verbänden und Vereinen ein, das Licht aus Bethlehem in einer Aussendungsfeier am 20. Dezember in der evangelischen Ägidienkirche in Erfurt zu empfangen. Es soll dann all die Menschen in Erfurt weitergegeben werden, die ein Zeichen des Friedens setzen möchten. Bis 19 Uhr haben die Erfurter an diesem Tag Gelegenheit, ein Friedenslicht in Empfang zu nehmen oder aber eine mitgebrachte Laterne oder ein Windlicht an einer der bereit stehenden Laternen anzuzünden.
Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18 Uhr, Ökumenische Aussendefeier, Ägidienkirche, Wenigemarkt 4, Erfurt
 (Einlass ab 17.30 Uhr; bis 19 Uhr stehen in der Kirche Laternen bereit, in denen das Friedenslicht aus Bethlehem brennt).


 


 

Kirchengemeinden


 

Kirchenkreis Erfurt | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis
Erfurt
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

13.12.2018
Ich tilge deine Missetat wie eine Wolke und deine Sünden wie den Nebel. Kehre dich zu mir, denn ich erlöse dich! Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde.
Jesaja 44,22 Johannes 3,17

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen