Trauung

Die evangelische Trauung ist ein Ritual zwischen zwei evangelischen Partnern, die das rechtlich entscheidende Jawort des Standesamtes in der Kirche bekräftigen wollen.

Es besteht auch die Möglichkeit eines "Gottesdienstes anlässlich einer Eheschließung", wenn nur ein Partner evangelisch ist und der andere Partner nicht zur Kirche gehört.

In der evangelischen Kirche ist es üblich, einen Gottesdienst zur Eheschließung zu feiern. Beide Partner legen in diesem Gottesdienst "vor Gott und der Gemeinde" ihr Bekenntnis zueinander noch einmal ab. Ihnen wird der Segen Gottes für ihre Ehe zugesprochen.

Wenn Sie sich kirchlich trauen lassen wollen, vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit Ihrem Pfarrer/ Ihrer Pfarrerin, um den Hochzeitstermin abzustimmen und einen Gesprächstermin zu Einzelheiten, Ablauf des Gottesdienstes, persönlichen Wünschen und Vorstellungen zu vereinbaren.

 

Kirchengemeinden


 

Leben & Glauben | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis
Erfurt
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.
Amos 9,13-14 Offenbarung 22,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen