Luther in Erfurt

Auf den Spuren Martin Luthers in Erfurt

Besonders eindrücklich sind die originalen Orte und Gebäude, die aus der Zeit stammen, in der Martin Luther in Erfurt gelebt hat (1501-1511):
 
  • Georgenburse - hier lebte Luther als Student der Artistischen Fakultät und später der  Jurisprudenz;
  • Collegium maius - Hauptgebäude der Universität zu Luthers Studienzeit in Erfurt, hier wurde er immatrikuliert;
  • Michaelskirche - Universitätskirche, in der  Martin Luther als Student die Messe besuchte und  als Reformator am 21.10.1522 predigte, Ort der ersten evangelischen Predigt in Erfurt 1520;
  • Lutherstein in Stotternheim - hier geriet Luther am 2. Juli 1505 in ein heftiges Gewitter und versprach in Todesangst Mönch zu werden;
  • Augustinerkloster - hier trat Luther am 13.7.1505 in den Orden der Augustiner-Eremiten ein, hier studierte er Theologie und wurde Priester, seit 1525 evangelisch;
  • Dom St. Marien - hier wurde Luther am 27.2 oder 3.4.1507 zum Priester geweiht;
  • Kaufmannskirche - seit 1521 evangelisch, hier predigte der Reformator Luther, die Kirche erhielt 1625 eine Innenausstattung, die die lutherische Lehre ins Bild setzt
  • Andreaskirche - sie beherbergt die hölzerne Vorlage für Luthers Grabplatte, seit 1522 evangelisch.

Besonders empfehlen wir Ihnen den Stadtführer von
Hans-Joachim Genthe: "… und richte meine Gänge nach deinem Wort." Ein Spaziergang zu den reformatorischen Wurzeln Luthers in Erfurt.  Erfurt 2010 (ISBN 978-3-9812927-3-2). 
Sie können ihn in vielen Erfurter evangelischen Kirchen erwerben, ganz sicher aber in der Michaeliskirche. 

 

Kirchengemeinden


 

Tourismus & Kultur | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis
Erfurt
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.
Amos 9,13-14 Offenbarung 22,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen