Evangelische Grundschule

Evangelische Grundschule ErfurtDie Evangelische Grundschule Erfurt ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule in Trägerschaft der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland (www.schulstiftung-ekm.de).

Schulleiterin Cornelia Schäfer
Regierungsstraße 42a
99084 Erfurt

Telefon: 0361 / 26 27 62 7
Telefax: 0361 / 26 28 45 7
info@evangelische-grundschule-erfurt.de
www.evangelische-grundschule-erfurt.de

 
Die Evangelische Grundschule Erfurt versteht sich als eine Schulgemeinschaft, die die Interessen aller Kinder, Eltern, Pädagogen und Gemeinden der Stadt Erfurt einbezieht. Mithilfe von Lerngruppen und jahrgangsgemischten Stammgruppen soll das gemeinsame Lernen von Hochbegabten und Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf ermöglicht werden. Dabei soll jeder lernen, Verantwortung für sich und seine Mitmenschen zu übernehmen. Die gebundene Ganztagsschule folgt einem rhythmisierten Tagesablauf mit abwechselndem Fach- und Projektunterricht sowie spezifischen Angeboten. Die Leistungsbewertung erfolgt in Form von Lerntagebüchern, Zeugnisgesprächen und Zeugnisbriefen. Aufgrund des musischen Schwerpunktes beteiligt sich die Grundschule an musikalischen Projekten der Musikhochschule Frankfurt am Main und der Bertelsmann-Stiftung. Im Rahmen des naturwissenschaftlich-technischen Lernens nimmt die Grundschule am Sinus-Projekt teil, welches der Optimierung des naturwissenschaftlich-mathematischen Unterrichts in Grundschulen dient. Unterstützung erfährt die Evangelische Grundschule Erfurt durch einen sehr aktiven Förderverein, vor allem bei der Gestaltung der Außenanlagen des neuen, eigenen Schulhauses. Das in der Erfurter Innenstadt gelegene Gebäude bietet nun optimalen Lernbedingungen in einer modernen und angenehmen Atmosphäre.


 

Kirchengemeinden


 

Angebote | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis
Erfurt
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.
Amos 9,13-14 Offenbarung 22,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen