Taufe

Die Taufe ist ein "Sakrament". Durch die heilige symbolische Handlung der Taufe wird der Täufling in die christliche Gemeinde aufgenommen und wird zugleich Mitglied der entsprechenden Konfession (z.B. evangelisch oder katholisch). Die Taufe ist aber ökumenisch, einmalig und wird von allen christlichen Konfessionen anerkannt, nur das Ritual kann abweichen. Die Hauptelemente sind bei allen gleich: Wasser, Wort und Segen.

Das Wasser fließt im Fluss, aus der Hand oder aus einer Kanne über dem Taufbecken und je nach christlicher Gemeinschaft wird der Täufling untergetaucht oder nur etwas besprengt. Es werden die Taufworte gesprochen: "Ich taufe dich auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes." Der Täufling wird mit seinem Namen benannt und gesegnet.

In der Regel vollzieht ein Geistlicher die Taufe. Aber auch jeder Christ kann in Notlagen taufen.

Die Taufe zeigt: Ich gehöre zu Gott, bin beschützt und Teil der weltweiten Gemeinschaft der Christen. Man kann sich in jedem Alter taufen lassen. Von den Eltern werden den Kindern mit der Taufe Paten zur Seite gestellt, die ihre Patenkinder dabei unterstützen sollen, die christlichen Werte kennenzulernen und ihren Lebensweg zu finden.

Den Taufen im Jugend- oder Erwachsenenalter geht eine Taufunterweisung oder der Konfirmandenunterricht voraus.

 

Kirchengemeinden


 

Leben & Glauben | zur Übersicht

 

Aktuelles

 

Der Kirchenkreis
Erfurt
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

14.11.2018
Träufelt, ihr Himmel, von oben, und ihr Wolken, regnet Gerechtigkeit! Die Erde tue sich auf und bringe Heil, und Gerechtigkeit wachse mit auf! Ich, der HERR, erschaffe es. Siehe, jetzt ist die willkommene Zeit, siehe, jetzt ist der Tag des Heils!
Jesaja 45,8 2.Korinther 6,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen