31.03.2017
Katharina Luther geb. von Bora

(1499-1552)

Katharina stammt aus einer verarmten sächsischen Adelsfamilie, die in Lippendorf (bei Borna) ansässig war. Fünfjährig kam sie ins Kloster Brehna, später nach Nimbschen bei Grimma. Von dort floh sie 1523 nach Wittenberg und verheiratete sich, nachdem andere geplante Verbindungen sich zerschlagen hatten, im Juni 1525 mit Luther. Aus dieser Ehe gingen sechs Kinder hervor, von denen eines als Säugling starb, ein anderes, Magdalena, mit dreizehn Jahren. Der Haushalt, den Frau Käthe zu versorgen hatte, umfasste daneben auch noch eine wechselnde, aber meist große Zahl von Gästen, Freunden, Studenten und Bettlern, die im Hause Luther ein Unterkommen fanden. Käthe überlebte ihre (16 Jahre älteren) Mann nur um sechs Jahre und starb im Dezember 1552 in Torgau an den Folgen eines Unfalls, den sie wenige Wochen zuvor, vor der Pest aus Wittenberg fliehend, erlitten hatte.