Der Kirchenkreis Erfurt ist die Gemeinschaft der zu ihm gehörenden Kirchengemeinden. Zur Dienstgemeinschaft des Kirchenkreises gehören auch die Einrichtungen und Werke in seinem Bereich. Der Kirchenkreis nimmt als selbständige kirchliche Körperschaft den Auftrag der Kirche in eigener Verantwortung wahr.

Leitungsorgane des Kirchenkreises Erfurt sind die Kreissynode, der Kreiskirchenrat und der Senior. In der Kreissynode haben die Kirchengemeinden und Dienstbereiche teil an der Leitung des Kirchenkreises. Die Kreissynode hat insbesondere die Aufgabe, den Haushaltsplan und den Stellenplan sowie über eine Gebäudekonzeption im Kirchenkreis zu beschließen und die ihr aufgetragenen Wahlen vorzunehmen. Sie fördert die Zeugnis- und Dienstgemeinschaft im Kirchenkreis und gibt den Kirchengemeinden Anregungen für die Wahrnehmung ihrer missionarischen, ökumenischen, seelsorgerlichen, diakonischen und bildungsbezogenen Aufgaben.