10.02.2024
Am 1. März ist Weltgebetstag der Frauen

Am 1. März ist Weltgebetstag. Gottesdienste und Veranstaltungen zum Weltgebetstag sind in den Gemeinden des Kirchenkreises Erfurt seit vielen Jahren fest verankert.

In der Kaufmannsgemeinde, die von der Reglergemeinde und der St. Georgsgemeinde unterstützt wird, sind die Vorbereitungen für den ökumenischen Weltgebetstag am 1. März bereits angelaufen. Im Zentrum steht diesmal Palästina - eine Region, in der Krieg herrscht. Die Bitte um Frieden wird deshalb im Mittelpunkt des Abends im Gemeindezentrum (Melanchtonhaus, Ludolfweg 10, ab 18 Uhr) stehen - neben der Liturgie, die von palästinensischen Frauen vorab formuliert wurde. Im Anschluss erwartet die Besucher*innen ein gemeinsamer Imbiss, mit der Gelegenheit, sich auzutauschen.
Der Weltgebetstag hat eine lange Tradition: Jedes Jahr am ersten Freitag im März reihen sich die Gemeinden ein in eine weltweite Gebetsgemeinschaft. Sie ist eine der größten ökumenischen Laienbewegungen der Welt. Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstags. Gemeinsam beten und handeln sie dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. Getreu dem Weltgebetstagsmotto „Informiert beten - betend Handeln“ geht es unter anderem um die persönliche Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Land, dem Bibeltext und den Themen, die den Frauen des Weltgebetstagslandes besonders am Herzen liegen. In diesem Jahr steht Palästina im Mittelpunkt des Weltgebetstages.
Lesen Sie dazu eine Erklärung des Vorstandes des Weltgebetstages!
Weitere Veranstaltungen im Kirchenkreis zum diesjährigen Weltgebetstag finden Sie auf den Websites Ihrer Kirchgemeinden oder in den Gemeindeblättern.