01.12.2020
Besuch von Christvespern im Kirchenkreis nur mit vorheriger Anmeldung möglich

Christvespern, Andachten und Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit - angesichts hoher Infektionszahlen in Zeiten der Corona-Pandemie können diese Veranstaltungen nur stark eingeschränkt in Erfurt stattfinden. Mit hohem Einsatz und vielen guten Ideen versuchen die Erfurter Kirchengemeinden derzeit, trotz aller Unwägbarkeiten Pläne für Weihnachten zu schmieden.

Gottes gute Nachricht unter die Menschen bringen, Seelsorge ermöglichen und als Kirche sichtbar sein in schweren Zeiten - kann das unter Corona-Bedingungen gelingen? Erst vor kurzem war Dr. Matthias Rein, der Senior des Kirchenkreises Erfurt, mit Vertretern des Erfurter Gesundheitsamtes zusammengekommen, um für die Kirchen auszuloten, wie die Weihnachtstage im Kirchenkreis gefeiert werden kann. Nach intensiven Gesprächen wurde folgendes vereinbart: Weihnachtsgottesdienste in der Stadt Erfurt werden ausschließlich in den Kirchen stattfinden. In den Dörfern werden die Christvespern in den Kirchen oder auf den Kirchhöfen gefeiert. In beiden Fällen müssen sich die Besucher vorher über die Büros der Kirchengemeinden anmelden (weitere Informationen über die Websites der Kirchengemeinden). Platz können in den Kirchen und auf den Kirchhöfen nur so viele Personen finden, wie die Hygieneschutzkonzepte erlauben.
Die Besucher sitzen auf ausgewiesenen Plätzen und tragen Mund-Nase-Bedeckung. Die Gottesdienste werden musikalisch gestaltet. Nähere Informationen sind zeitnah auf den Websites der Kirchengemeinden zu finden.
Matthias Rein zu den Maßnahmen: „Wir feiern anders Weihnachten als gewohnt. Leider können viele schöne Ideen nicht umgesetzt werden, an denen Engagierte seit Wochen gearbeitet haben. Wir schränken uns ein, um andere nicht zu gefährden. Aber wir freuen uns, dass wir in unseren schönen Kirchen Weihnachten feiern können. Und wir laden herzlich zu den Gottesdiensten am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag ein.“
Angesichts der schwierigen Situation sei die Weihnachtsgeschichte um die Geburt Jesu von hoher Aktualität:„Gottes Licht scheint in die Finsternis und schenkt Hoffnung für alle Welt“, zeigt sich Rein überzeugt. 

Der Senior informierte zudem darüber, dass in den Lokalteilen von TA und TLZ am 19.12. und im Allgemeinen Anzeiger am 23.12. alle wichtigen Informationen über die Gottesdienste zu Weihnachten in Erfurt und im Erfurter Umland veröffentlicht werden. Und: Für alle, die Heiligabend nicht in die Kirchen gehen können oder wollen, wird auf dieser Website ein online-Gottesdienst zu finden sein.

Hier eine Übersicht über die Gottesdienste im Monat Dezember im Kirchenkreis - wegen der oben beschriebenen Situation noch nicht vollständig!

Gottesdienste in der Innenstadt
Gottesdienste in den Stadtteilen